Historischer Spaziergang mit morbidem Charme: der St.Marxer Friedhof

Historischer Spaziergang mit morbidem Charme: der St.Marxer Friedhof

Im dritten Bezirk, eingezwickt zwischen Tangente und T-Mobile-Schiff, liegt der St.Marxer Friedhof – die einzige erhaltene Begräbnisstätte aus dem Biedermeier. Bestattungen am St. Marxer Friedhof wurden zwischen 1784 und 1874 durchgeführt. Hier kann man seine Geschichte nachlesen.

Die Stadt Wien erhält und restauriert Schritt für Schritt diesen pittoresken Park. Er ist eine großartige Mischung aus Verwilderung, Verfall, Natur und (Begräbnis-)Kultur und ein Refugium für zahlreiche Insekten und Vögel.

Jeder Schritt führt einen zurück in die Geschichte – in die Zeit der Freiherren und Marquisen, in die sprachliche Vielfalt des Vielvölkerstaates, der K&K-Offiziere und -toten, der Hausinhaberswitwen, Medicinalräte und Kammerkupferstecher. Bedrückend die vielen Kinder, die von ihren Eltern betrauert werden.

Ein etwas anderer, wunderschöner Ausflug in die Geschichte unserer Stadt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.